Wirtschaftlichkeit trifft Klimaschutz

Stromkosten senken, CO₂ vermeiden und von der Energiewende wirtschaftlich profitieren

Steigende Energiekosten, zunehmende Klimaschutzaufgaben, wirtschaftliche Weiterentwicklung – Die Zukunft stellt Gewerbetreibende & Industrie vor enorme Herausforderungen. Unsere schlüsselfertigen Photovoltaik-Lösungen bieten Ihnen eine umfassende und zuverlässige Lösung, diesen Herausforderungen entgegen zu stehen. Eine Investition in Solar-Strom ist mit der richtigen Beratung eine kluge und wirtschaftliche Entscheidung.

Gewerbe & Industrie

Solar für Gewerbe & Industrie

Das RUNDUM-SORGLOS-PAKET

Wechselrichter, Netzeinspeisung, Wall-Box, Fördermöglichkeiten – Die Liste an Begrifflichkeiten und Möglichkeit im Bereich des Solar-Stroms ist lang. Gerade für Unternehmen ist es daher umso wichtiger, eine gute Beratung mit entsprechendem Know-how zu genießen. Dank unseren umfassenden Kompetenzen in der Solarbranche können wir Ihnen eine vollumfänglichen Betreuung in den Bereichen Planung, Errichtung, Anschluss, Wartung und Monitoring geben. Vertrauen Sie auf uns als Ihr persönlicher 360-Grad-Ansprechpartner rund um das Thema Solar. Wir begleiten Sie gerne!

Unsere PV-Anlagen helfen Ihnen dabei, gesetzliche Regularien einzuhalten, Stromkosten dauerhaft zu senken, CO₂-Emissionen einzusparen und so aktiv am Klimaschutz teilzunehmen. Das schont nicht nur die Firmenkasse, sondern ist langfristig auch eine gute PR und nicht nur leeres Greenwashing!

Vorteile Von Solarstrom

Unabhängig bleiben - Kosten einsparen

Wirtschaftlicher Vorteil durch Stromkostenersparnis

Reduktion des CO2 Fußabdrucks

Mehr Unabhängigkeit von Strompreissteigerungen

Projektierung, Installation und After Sales Service aus einer Hand

Solar-Strom für Gewerbe & Industrie

Wie funktioniert's?

1

ANALYSE UND INDIKATIVES ANGEBOT

• Individuelle Planung an Ihre Bedürfnisse und wirtschaftlichen Eckdaten angepasst
• Indikatives Angebot inklusive Wirtschaftlichkeitsanalyse.

FEINABSTIMMUNG UND ANLAGENPLANUNG

• Vor-Ort-Termin sowie technische und kaufmännische Beratung.
• Anlagenplanung, Vorlage eines verbindlichen Angebots und Vertragsabschluss.

2

3

INSTALLATION UND MONTAGE

• Umsetzung vorbereitender Maßnahmen
• Energiewirtschaftliche Anmeldung und Dokumentation
• Installation und Montage der schlüsselfertigen Anlage

INBETRIEBNAHME UND SERVICE

• Die gesamte Anlage wird final ab- und in Betrieb genommen
• Einweisung und Schulung Ihres Personals
• 24/7 Fernwartung über cloudbasiertes Monitoring inklusive Push-Alert Möglichkeit
• Regelmäßige Wartung Ihrer Anlage vor Ort auf Wunsch

4

REFERENZPROJEKT GEWERBE & INDUSTRIE

Einzelhandelsmarkt

Inbetriebnahme

08/20

System Nennleistung

200,64 kWp

CO2-Ersparnis

111.206 kg/Jahr

jährliche Stromerzeugung

185.344 kWh

REFERENZPROJEKT GEWERBE & INDUSTRIE

Chemieunternehmen

Inbetriebnahme

04/22

System Nennleistung

184,8 kWp

CO2-Ersparnis

72.653 kg/Jahr

jährliche Stromerzeugung

154.608 kWh

REFERENZPROJEKT GEWERBE & INDUSTRIE

Elektrotechnikhersteller

Inbetriebnahme

10/20

System Nennleistung

324,3 kWp

CO2-Ersparnis

136.605 kg/Jahr

jährliche Stromerzeugung

290.000 kWh

REFERENZPROJEKT GEWERBE & INDUSTRIE

Umformtechnik

Inbetriebnahme

10/21

System Nennleistung

158,33 kWp

CO2-Ersparnis

84.651 kg/Jahr

jährliche Stromerzeugung

140.000 kWh

Häufig gestellte Fragen

FAQ

Nein. Bis zur Unterschrift unter unserem Angebot entstehen für Sie keinerlei Kosten! Die Anfrage und Beratung ist für Sie zunächst einmal völlig kostenlos und unverbindlich.

In Einzelfällen können bei Großaufträgen im Vorfeld größere Planungsarbeiten anfallenm für welche wir ein Planungspauschale erheben müssen. Selbstverständlich würden wir Sie in diesem Fall aber vorab informieren und die Freigabe einholen.   

Ja. Wir kümmern uns unter anderem auch um die Kommunikation zwischen den einzelnen Gewerken. Dabei begleiten wir Sie durchgängig von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Inbetriebnahme Ihrer Anlage. Auch im Anschluss sind wir weiterhin ihr erster Ansprechpartner für mögliche Gewährleistungsfälle.

Grundsätzlich ist der Marktpreis von PV-Anlagen breit gefächert und hängt von einigen Faktoren ab. Für ein qualitativ hochwertige PV-Anlage kann, Stand 2022, mit einem Marktpreis von rund 850 – 1150 € pro kWp gerechnet werden. Faktoren, die den Preis beeinflussen sind unter anderem die Dachsituation, die Anlagengröße, die Kabellängen, die z.B. vom Standort eines möglichen Trafos abhängig sind und einiges mehr. Ein individuell zugeschnittenes und bindendes Angebot kann erst nach Einholung aller relevanten Kundendaten (Strombezugskosten und Lastgang) sowie einem Vor-Ort Termin zur technischen und Dach-Aufnahme gelegt werden.

Mittels Simulationssoftware für spezifische Standorte können Energieerträge sehr genau errechnet werden. Beeinflusst wird der Ertrag, neben der Ausrichtung der PV-Anlage, an standortspezifischen Parametern, wie Verschattung, Windlast, Wechselrichterauswahl, Leitungsgänge und Sonnenstunden. 

Für eine ungefähre Ertragsanalyse benötigen wir vorab einen Lastgang und Ihre Strombezugskosten, sowie Infos zum Dach, so dieses nicht gut auf Google Earth/Satellit einsehbar ist. Darauf aufbauend wird eine kundenspezifische Wirtschaftlichkeitsberechnung erstellt. 

Erst nach einer Standortbesichtigung können wir ihnen ein bindendes Angebot und die daraus resultierende Wirtschaftlichkeitsberechnung erstellen. 

Derzeit ist mit einer Amortisationszeit von 6-10 Jahren zu rechnen. Gerne erstellen wir Ihnen anhand Ihrer standortspezifischen Parameter und der Kopie Ihrer letzten Stromrechnung eine kundenspezifische Wirtschaftlichkeitsrechnung. 

Es gibt keine allgemeingültige Aussage zur Dauer der Anlageninstallation. Diese hängt vor allem von der Art der Dachfläche, der Aufständerung, Größe des Daches und Länge von Kabelwegen ab. 

Grundsätzlich können unter optimalen Bedingungen bis zu 200 kWp am Tag verlegt werden. 

Während der Installationsmaßnahmen auf dem Dach werden Sie nicht im Betriebsablauf gestört. Ausschließlich für die Inbetriebnahme muss die Stromversorgung für kurze Zeit vom Netz gehen. Über den dafür besten Zeitpunkt entscheiden aber in jedem Fall Sie. 

Da PV-Anlagen keine mechanische Abnutzung haben, sind sie extrem wartungsarm. Somit ist von einer Lebensdauer von 30 Jahren und mehr auszugehen. 

Je nach Hersteller werden für Wechselrichter 5 bis 12 Jahre Garantie vergeben, die optional auf maximal 15 bis 25 Jahre verlängert werden können. Die Leistungsgarantie für unsere Solarmodule liegt bei 85% der Nennleistung nach 25 Jahren, die Produktgarantie der Module bei 12 Jahren. 

Zusätzlich gewähren wir Ihnen eine 5-jährige Gewährleistung auf unsere Planungs- und Installationsleistung der Anlage. 

Für Beschädigungen durch Sturm oder Hagel sollte eine entsprechende Versicherung abgeschlossen werden. Diese kann ggf. von Ihrem Gebäudeversicherungsgeber übernommen werden.

In ihrem Koalitionsvertrag sprach die Ampel-Koalition bereits von einer kommenden bundesweiten Solarpflicht für gewerbliche und von „Regeln“ für private Neubauten, an deren Pläne die Bundesregierung aktuell arbeitet. Klimaschutzminister Robert Habeck kündigte nun aber bereits Sofortmaßnahmen an, um den Ausbau erneuerbarer Energien anzukurbeln. Diese Sofortmaßnahmen beinhalten unter Anderem laut Habeck die bereits gesetzliche Verankerung der Solarpflicht für neue, gewerbliche Gebäude.

Für die Bundesländer Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein greift seit Januar 2022 bereits eine Solarpflicht.

Berlin, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Niedersachen werden entsprechende Gesetze ab dem Jahr 2023 geltend machen.

Bremen, Sachsen und Bayern befinden sich derzeit noch in der Planung für eine mögliche Solarpflicht.

Für die Länder Hessen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen-Anhalt und das Saarland ist noch nichts über eine geplante Solarpflicht bekannt.

Die in Berlin geplante Solarpflicht ist weiter gefasst und soll ab 2023 für Neubauten sowie für Bestandsgebäude im Falle von wesentlichen Umbauten des Daches gelten. Die Installation und der Betrieb von Photovoltaikanlagen sind dann für solche Gebäude mit einer Nutzungsfläche von mehr als 50 Quadratmeter verpflichtend. Neubauten müssen mindestens 30 % ihrer Bruttodachfläche, Bestandsbauten mindestens 30 % ihrer Nettodachfläche mit Photovoltaikanlagen bedecken.

Weitere Vorgaben und Ausnahmen finden Sie unter folgendem Link:

Quelle: https://www.berlin.de/sen/energie/erneuerbare-energien/solargesetz-berlin/artikel.1053243.php

Quelle: https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/wo-eine-solarpflicht-gilt-206871/

Interesse an einem persönlichen angebot?

Wir freuen uns über ihre Kontaktaufnahme

Joachim von Hülsen | Strategic Sales Manager
Joachim von Hülsen
Strategic Sales Manager

AUXOLAR

Diese Kunden vertrauen uns bereits