Mit unseren Photovoltaik-Lösungen liefern wir eine Antwort für die Erreichung der Klimaziele.
Mit unseren FAQs liefern wir Antworten auf Ihre Fragen.

FAQ

AUXOLAR

wir beantworten ihre fragen

Sie haben noch offene Fragen zu unseren Produkten und Leistungen?

Dann werfen Sie gerne einen Blick auf unsere FAQs oder kontaktieren Sie uns direkt.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

FAQ rund um Solarstrom und AUXOLAR

solargenius® ist eine digitale IoT-Plattform, die wir für unsere Kunden aus der Wohnungswirtschaft entwickelt haben. 

Sie kann an die wohnungsbezogenen Anlagen gekoppelt werden und dient zur Verwaltung und Überwachung wohnungsbezogener Anlagen. Via App können die Mieterinnen und Mieter die Leistung ihrer Anlage sowie ihr eigenes Energieverbrauchsverhalten einsehen und so direkten Einfluss auf ihren Energieverbrauch nehmen.

Da PV-Anlagen keine mechanische Abnutzung haben, sind sie extrem wartungsarm. Somit ist von einer Lebensdauer von 30 Jahren und mehr auszugehen. 

Je nach Hersteller werden für Wechselrichter 5 bis 12 Jahre Garantie vergeben, die optional auf maximal 15 bis 25 Jahre verlängert werden können. Die Leistungsgarantie für unsere Solarmodule liegt bei 85% der Nennleistung nach 25 Jahren, die Produktgarantie der Module bei 12 Jahren. 

Zusätzlich gewähren wir Ihnen eine 5-jährige Gewährleistung auf unsere Planungs- und Installationsleistung der Anlage. 

Für Beschädigungen durch Sturm oder Hagel sollte eine entsprechende Versicherung abgeschlossen werden. Diese kann ggf. von Ihrem Gebäudeversicherungsgeber übernommen werden.

In ihrem Koalitionsvertrag sprach die Ampel-Koalition bereits von einer kommenden bundesweiten Solarpflicht für gewerbliche und von „Regeln“ für private Neubauten, an deren Pläne die Bundesregierung aktuell arbeitet. Klimaschutzminister Robert Habeck kündigte nun aber bereits Sofortmaßnahmen an, um den Ausbau erneuerbarer Energien anzukurbeln. Diese Sofortmaßnahmen beinhalten unter Anderem laut Habeck die bereits gesetzliche Verankerung der Solarpflicht für neue, gewerbliche Gebäude.

Für die Bundesländer Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein greift seit Januar 2022 bereits eine Solarpflicht.

Berlin, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Niedersachen werden entsprechende Gesetze ab dem Jahr 2023 geltend machen.

Bremen, Sachsen und Bayern befinden sich derzeit noch in der Planung für eine mögliche Solarpflicht.

Für die Länder Hessen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen-Anhalt und das Saarland ist noch nichts über eine geplante Solarpflicht bekannt.

Die in Berlin geplante Solarpflicht ist weiter gefasst und soll ab 2023 für Neubauten sowie für Bestandsgebäude im Falle von wesentlichen Umbauten des Daches gelten. Die Installation und der Betrieb von Photovoltaikanlagen sind dann für solche Gebäude mit einer Nutzungsfläche von mehr als 50 Quadratmeter verpflichtend. Neubauten müssen mindestens 30 % ihrer Bruttodachfläche, Bestandsbauten mindestens 30 % ihrer Nettodachfläche mit Photovoltaikanlagen bedecken.

Weitere Vorgaben und Ausnahmen finden Sie unter folgendem Link:

Quelle: https://www.berlin.de/sen/energie/erneuerbare-energien/solargesetz-berlin/artikel.1053243.php

Quelle: https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/wo-eine-solarpflicht-gilt-206871/

Nein. Bis zu Ihrer Unterschrift unter unserem Angebot entstehen für Sie im Regelfall keinerlei Kosten! In Spezialfällen (z.B. bei einem komplexen Netz einer Produktionsanlage) ergeben sich sehr hohe Planungsaufwände. In diesem Fall können vor Auftragserteilung Kosten entstehen, die bei Beauftragung mit dem Auftrag verrechnet werden können. In jedem Fall werden wir Sie natürlich vorab darauf hinweisen und Ihr Einverständnis einholen.

Ja. Wir kümmern uns unter anderem auch um die Kommunikation zwischen den einzelnen Gewerken. Dabei begleiten wir Sie durchgängig von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Inbetriebnahme Ihrer Anlage. Auch im Anschluss sind wir weiterhin ihr erster Ansprechpartner für mögliche Gewährleistungsfälle.

Es gibt keine allgemeingültige Aussage zur Dauer der Anlageninstallation. Diese hängt vor allem von der Art der Dachfläche, der Aufständerung, Größe des Daches und Länge von Kabelwegen ab. 

Ihr erster Schritt

Kontakt zu AUXOLAR

E-Mail

info@auxolar.com

Telefon

+49 30 54716818

Telefon

+49 30 54716818

E-Mail

info@auxolar.com